20:00 Uhr
17.10.2018

Your Love Is Fire

Collective Ma'louba
Theater
FFT Kammerspiele
Dauer: ca. 80 Minuten
19€ / 11€ (erm.)

Ticket jetzt kaufen

Das arabischsprachige Publikum geht mit, lacht bei Anspielungen, applaudiert oder hält konzentriert die Luft an. Vor allem, als der Satz fällt, ‚Ich wünsche mir ein Leben ohne Armee, ohne Blut und ohne Krieg‘, brandet lebhafter Szenenapplaus auf. Auch für das deutschsprachige Publikum lohnt es sich, weil die Gefühle, wie der Krieg die Menschen verändert, gut nachvollziehbar sind. Ein starker und eindrucksvoller Abend, den sich niemand entgehen lassen sollte.

Neue Rhein Zeitung

 

Hala will Damaskus verlassen und nach Deutschland gehen. Ihre Freundin Rand fühlt sich verpflichtet, zu bleiben, denn ihr Freund verrichtet seinen Militärdienst bei der syrischen Armee. Welcher Weg ist der richtige? Solidarität mit der Heimat oder der Schutz des eigenen Lebens? Gibt es überhaupt ein Richtig oder Falsch? „Your Love Is Fire“ ist ein Song des ägyptischen Sängers Abdelhalim Hafez aus den 60er Jahren über die Sehnsucht nach vergangenen, scheinbar sicheren Zeiten. Unter diesem Titel verarbeitet der syrische Autor Mudar Alhaggi die eigenen Erfahrungen aus Krieg und Exil. Seit 2017 arbeitet das arabische Kollektiv Collective Ma’louba in einer Residenz am Theater an der Ruhr in Mülheim. In Your Love Is Fire erzählt es mit tragikomischen Elementen vom Alltag im Ausnahmezustand.

 

 

Regie: Rafat Alzakout. Dramaturgie: Mudar Alhaggi / Wael Kadour. Video: Carola Schmidt / Juma Hamdo. Sound: Carola Schmidt. Licht: Jochen Jahncke. Bühne / Kostüme: Emilie Cognard. Produktionsleitung: Christin Lüttich / Immanuel Bartz. Mit: Amal Omran als Rand, Mohamed Alrashi als Khaldoun, Reem Ali als Hala, Mouayad Roumieh als Autor
Partner: Eine Welt Forum Düsseldorf

 

Seit 2017 sind der Regisseur Rafat Alzakout, die Schauspielerin und Regisseurin Amal Omran und der Autor Mudar Alhaggi als arabischsprachiges Künstler- und Theaterkollektiv Collective Ma’louba am Theater an der Ruhr in Mülheim in Residenz. In seinen Theaterproduktionen hinterfragt Collective Ma’louba vor dem Hintergrund der jüngsten Rebellionen die politische und soziale Verfasstheit der arabischen Welt und dringt in die Tabuzonen der syrischen und arabischen Gesellschaft vor. Weitere künstlerische Projekte von thematischer Relevanz, wie Installationen, Ausstellungen und Workshops, begleiten die Theaterproduktionen. Diese werden in NRW, Deutschland und dem Ausland gezeigt und stiften transnationale Begegnungsräume.

 

In arabischer Sprache mit deutschen Übertiteln