Programm


01.11.
Fr 01.11.2019 - 20:00 UhrTheaterTICKET

Die Hölle ist wahrscheinlich der spannendere Ort. Langweilig wird es einem dort jedenfalls nicht. Pünktlich zu Halloween beschäftigt sich das Konglomerat in LIFFT mit dem Horror, der modernen Form des Märchens.

02.11.
Sa 02.11.2019 - 20:00 UhrTheaterTICKET

Die Hölle ist wahrscheinlich der spannendere Ort. Langweilig wird es einem dort jedenfalls nicht. Pünktlich zu Halloween beschäftigt sich das Konglomerat in LIFFT mit dem Horror, der modernen Form des Märchens.

03.11.

Meeting Strangers

Ingo Toben
So 03.11.2019 - 16:00 UhrPerformanceTICKET

Das Mobiltelefon als Zeitzeuge auf der Flucht. In der Performance „Meeting Strangers“ verdichtet Ingo Toben die Geschichten junger Migranten*innen zu einer Performance, die neuartige Begegnungen ermöglicht. Fotos und Videos auf den Mobiltelefonen der Performer*innen bilden das Material für Geschichten, die von Heimat, Unterwegssein und neuen Identitäten in der Migrationsgesellschaft erzählen.

08.11.

365falls

Im Rahmen der internationalen Performance-Reihe „Eve of Destruction“
Via Negativa
Fr 08.11.2019 - 20:00 UhrPerformanceTICKET

Tagtäglich bemühen wir uns um Balance und Standfestigkeit. Trotzdem sind es die Stürze, Unfälle und Unsicherheiten, die die Weltgeschichte bestimmen. Via Negativa untersuchen das paradoxe Verhältnis zwischen der Notwendigkeit von Veränderung und unserem Wunsch nach Stabilität.

09.11.

365falls

Im Rahmen der internationalen Performance-Reihe „Eve of Destruction“
Via Negativa
Sa 09.11.2019 - 20:00 UhrPerformanceTICKET

Tagtäglich bemühen wir uns um Balance und Standfestigkeit. Trotzdem sind es die Stürze, Unfälle und Unsicherheiten, die die Weltgeschichte bestimmen. Via Negativa untersuchen das paradoxe Verhältnis zwischen der Notwendigkeit von Veränderung und unserem Wunsch nach Stabilität.

15.11.

Un truc d’ouf

La Fleur BB
Fr 15.11.2019 - 19:00 UhrTanzperformance ab 14 JahrenTICKET

Die jungen Tänzer*innen von La Fleur BB um die Regisseurin Monika Gintersdorfer nehmen uns mit in ihre französischen Vororte und in die afrikanischen Länder ihrer Familien. Zwischen fetten Beats und vielen persönlichen Geschichten kommt die verborgene politische Dimension dieses Lebens- und Kulturentwurfs zum Vorschein.

16.11.