Das FFT

 

Das FFT ist seit 1999 die Plattform für professionelles freies Theater in Düsseldorf. Theater, Performance, Tanz, bildende Kunst und Musik sowie Formate, die an den Übergängen zwischen den Gattungen entstehen, finden bei uns ihren Platz. Wir stellen Künstler*innen nicht nur eine Bühne zur Verfügung, sondern erforschen gemeinsam neue Ideen und Möglichkeiten des öffentlichen Austauschs. Kunst, Forschung und Bildung sind Aktionsflächen des FFT, auf denen wir gesellschaftliche Diskurse verhandeln. Im Fokus stehen dabei die Themen Demokratisierung, urbanes Leben und Handeln, Postkolonialismus und interkulturelle Öffnung, Vernetzung und Digitalität.

 

Wir arbeiten eng mit Schulen und Hochschulen zusammen, um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene künstlerisch aktiv zu beteiligen. Wir agieren als Partner in einem Netzwerk aus Produktionsstätten und Theatern in Nordrhein-Westfalen, Deutschland und international.

 

Herzlich willkommen!


Das FFT erhielt den Theaterpreis des Bundes 2015

– aus der Begründung der Jury:

„Das Forum Freies Theater (FFT) in Düsseldorf gestaltet seit nun 15 Jahren ein Programm zwischen Beteiligung der Stadtbewohner und experimentellen künstlerischen Positionen der Darstellenden Künste. Hierfür erfindet es mit regionalen sowie internationalen Künstler*innen immer wieder neue Formate, in denen es gelingt unterschiedliche Disziplinen konzeptionellen Denkens mit ästhetischen Aktionen zu verbinden. Das FFT erzeugt dabei auf Augenhöhe eine Sphäre aus Stadt, Kunst und Theater, die bestrebt ist Denkfiguren nicht nur als künstlerischen Prozess zu begreifen, sondern deren Komplexität zu vermitteln und in die Lebenswirklichkeit zu übertragen.“

Kunst

Performance, Tanz, Theater und Musik finden im FFT ihren Raum. Wir sind Kurator für Kunstprojekte mit originärem Anspruch. Kunst im FFT fordert heraus, stellt bestehende Strukturen in Frage und setzt sich immer kritisch mit der Gesellschaft auseinander. Dabei ist Kunst im FFT immer nahbar und direkt. Künstler*innen und -gruppen aus der Region und der ganzen Welt bringen mit uns ihre Ideen von Neuem und Kritischem auf die Bühne.


Bildung

Den Menschen einen Zugang zu Kunst ermöglichen – das ist der Bildungsauftrag des FFT. Bei uns ist Kunst in ihren unterschiedlichen Formen greifbar, nahbar und im besten Falle interaktiv. Durch Projekte mit Jugendlichen, in Schulen und mit dem Bündnis für Bildung fördern wir außerdem einen selbstbewussten Umgang mit unterschiedlichen Ausdrucksformen der Kunst. Mit Anspruch, aber ohne Attitüde vermitteln wir Inhalte, indem wir Kontakt auf Augenhöhe schaffen.


Forschung

Auf der Suche nach Erkenntnis setzt sich das FFT mit neuen Technologien und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander. Wir stellen uns Diskursen, in denen es noch keinen Common Sense gibt. Wir experimentieren, scheitern und lernen. Im multidisziplinären Labor des FFT werden Geisteshaltungen hinterfragt und im Zusammenspiel von Kunst und Publikum entstehen Beiträge zu aktuellen soziokulturellen Forschungsfragen.