Erklärung der Vielen

 
Mit der NRW-Erklärung von DIE VIELEN haben WIR (über 300 Verbände, Stiftungen, öffentliche Einrichtungen, freie Kulturorte, Künstler*innen und Gruppen) 2018 den Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil der Zivilgesellschaft gegen rechtspopulistische sowie völkisch-nationale Strömungen deutlich artikuliert. 
Die Kunst- und Kulturakteur*innen NRWs setzen mit der Erklärung ein gesellschaftspolitisches Signal, das in die eigene tägliche Praxis eingreifen soll. Gemeinsam zeigen wir, NRW- und bundesweit, Haltung für Vielfalt und Respekt. Diese Arbeit ist niemals abgeschlossen.

Wir als Unterzeichnende begegnen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus mit einer klaren Haltung:
 
 
• Wir führen einen offenen, aufklärenden, kritischen Dialog über rechte Strategien. Wir gestalten den Dialog mit Mitwirkenden und dem Publikum in der Überzeugung, dass wir den Auftrag haben, unsere Gesellschaft als eine demokratische fortzuentwickeln.
 
• Alle Unterzeichnenden bieten kein Podium für völkisch-nationalistische Propaganda.
 
• Wir wehren die illegitimen Versuche der Rechtsnationalen ab, Kulturveranstaltungen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.
 
• Wir verbinden uns solidarisch mit Menschen, die durch eine rechtsextreme Politik immer weiter an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
 
• Wir setzen uns mit den eigenen Strukturen auseinander und stellen diese zur Verhandlung. 

Um diese Ziele zu erreichen erneuern wir unsere Selbstverpflichtung.
 
 
1. Kern von DIE VIELEN NRW sind die Unterzeichnenden der Selbstverpflichtung. Unterzeichnenden sind Kultureinrichtungen, Kunstinstitutionen, ihre Interessensvertretungen oder Verbände sowie freie Akteur*innen aus Kunst und Kultur in NRW. Weitere Unterzeichnende sind jederzeit willkommen und ausdrücklich erwünscht. 
 
 
2. Mit ihrer Unterschrift erklären sich die Unterzeichnenden bereit, den Text der Erklärung innerhalb der eigenen Organisation beziehungsweise des eigenen Arbeitsumfeldes unter beispielsweise Mitarbeiter*innen, Ensemblemitgliedern, Kurator*innen, Publikum und Besucher*innen bekannt zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen.
 
 
3. Die Unterzeichnenden werden auf der Homepage www.dievielen.de und den Internetpräsenzen von DIE VIELEN NRW sichtbar gemacht. Eine Verlinkung ist gewünscht.
 
 
4. Die Unterzeichnenden verpflichten sich die Erklärung von DIE VIELEN NRW über ihre Kommunikationskanäle on- und offline (beispielsweise im Programmheft, auf der Internetseite, als Aushang im Foyer) zu veröffentlichen.
 
 
5. Symbole von DIE VIELEN, wie die gold-glitzernde Rettungsdecke, sollen je nach aktuellem Corporate Design der Einrichtung Anwendung im Zusammenhang mit der Erklärung finden – ob als Fahne, Layout-Hintergrund, als Icon oder golden-glänzend hinterlegte Schrift (Tool-Kit wird bereitgestellt).
 
 
6. Die Unterzeichnenden bereiten Informationsveranstaltungen, Gespräche und Aktivitäten im Sinne der Erklärung vor, die Termine werden gemeinsam über www.dievielen.de  und den Internetpräsenzen von DIE VIELEN NRW kommuniziert.
 
 
7. Im Rahmen der eigenen Pressearbeit der Unterzeichnenden werden die Erklärungen und Kampagnen von DIE VIELEN und DIE VIELEN NRW veröffentlicht. Aktionen zu den Kampagnen wie Informationsveranstaltungen, Lesungen und vieles mehr werden selbstständig realisiert und gemeinsam koordiniert.
 
 
8. Die Kampagne zur Erklärung von DIE VIELEN hat einen regionalen Charakter und wird über regionale Zusammenschlüsse von Kulturakteur*innen als „Berliner, Hamburger, Dresdner, NRW uvm. Erklärung von DIE VIELEN“ bundesweit verbreitet. Orts- oder Regionalgruppen von DIE VIELEN NRW innerhalb NRWs sind erwünscht. Um die Schlagkraft beizubehalten koordinieren sie sich regelmäßig miteinander.
 
 
9. Die Unterzeichnenden bleiben durch regelmäßige Treffen im Austausch miteinander. Sie verpflichten sich außerdem zu einer kritischen Überprüfung der Ausschlussmechanismen im eigenen Arbeitsumfeld sowie im Zusammenschluss von DIE VIELEN NRW. Dazu schaffen die institutionell organisierten Unterzeichnenden personelle Kapazitäten an ihrer Organisation/Einrichtung, die die Teilnahme und das Engagement einzelner als Stellvertreter*innen für die Unterzeichnenden möglich machen.
 
 
10. Die Unterzeichnenden beteiligen sich aktiv an regionalen und/oder bundesweiten Kampagnen mit Aktionstagen, Dialogforen und Mobilisierung zu Demonstrationen.
 
 
11. Die Unterzeichnenden verpflichten sich zu gegenseitiger Solidarität mit Kultur-, Kunst- und Bildungseinrichtungen und Akteur*innen der Kultur-, Kunst- und Bildungslandschaft, die durch Hetze und Schmähungen unter Druck gesetzt werden. Hierzu übertragen sie den an den offenen, regelmäßigen Treffen aktiv beteiligten Unterzeichnenden (gegebenenfalls in Arbeitsgruppen) das Mandat, im Namen aller Unterzeichnenden der Erklärung von DIE VIELEN NRW und der Selbstverpflichtung im Rahmen der in der Erklärung formulierten Zielsetzungen zu sprechen, indem sie Veröffentlichungen und Stellungsnahmen verbreiten – inklusive der Liste aller Unterzeichnenden.