Kategorie Performance

Museum of Lungs

Sa 02.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

In der Regie von Laila Soliman erzählt die südafrikanische Schriftstellerin Stacy Hardy ihre Geschichte im gesellschaftlich-historischen Kontext Südafrikas. Sie thematisiert den Körper in Bezug auf Rasse, Geschlecht und die systemische Gewalt von Gesundheits- und Politiksystemen.

Museum of Lungs

So 03.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

In der Regie von Laila Soliman erzählt die südafrikanische Schriftstellerin Stacy Hardy ihre Geschichte im gesellschaftlich-historischen Kontext Südafrikas. Sie thematisiert den Körper in Bezug auf Rasse, Geschlecht und die systemische Gewalt von Gesundheits- und Politiksystemen.

A User’s Guide to Authenticity Is a Feeling

Do 07.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

Das multidisziplinäre Kollektiv PME-Art aus Kanada ist dem FFT Düsseldorf seit Langem eng verbunden. Nun feiert es sein 20-jähriges Bestehen. m Rahmen des 14. Kongresses der Gesellschaft für Theaterwissenschaft in Düsseldorf zeigen sie eine Performance, die ihre Arbeit im Kollektiv feiert. Ein ausgeartetes Künstlergespräch.

A User’s Guide to Authenticity Is a Feeling

Sa 09.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

Das multidisziplinäre Kollektiv PME-Art aus Kanada ist dem FFT Düsseldorf seit Langem eng verbunden. Nun feiert es sein 20-jähriges Bestehen. m Rahmen des 14. Kongresses der Gesellschaft für Theaterwissenschaft in Düsseldorf zeigen sie eine Performance, die ihre Arbeit im Kollektiv feiert. Ein ausgeartetes Künstlergespräch.

Five Days in March (Re-creation)

Sa 16.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

Aus Apathie wird Engagement. Der Regisseur Toshiki Okada inszenierte Anfang der 2000er den alarmierenden Zustand der Welt, als die USA begann, den Irak zu bombardieren und erschütterte damit die ästhetischen Standards des japanischen Theaters. Das Stück wurde in mehr als 30 Gastspielen rund um die Welt gezeigt. In „Five Days in March (Re-creation)“ transportiert Okadas Theaterensemble chelfitsch die damalige Inszenierung in ein sehr anderes Heute.

Five Days in March (Re-creation)

So 17.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

Aus Apathie wird Engagement. Der Regisseur Toshiki Okada inszenierte Anfang der 2000er den alarmierenden Zustand der Welt, als die USA begann, den Irak zu bombardieren und erschütterte damit die ästhetischen Standards des japanischen Theaters. Das Stück wurde in mehr als 30 Gastspielen rund um die Welt gezeigt. In „Five Days in March (Re-creation)“ transportiert Okadas Theaterensemble chelfitsch die damalige Inszenierung in ein sehr anderes Heute.

don’t come on!

Im Rahmen von west off 2018
Fr 22.11.2018 - 21:00 UhrPerformance

Punk's not dead! In ihrer radikalen Tanz-Performance benutzt Katharina Roll die Prinzipien Verzicht und Widerstand. Gegen Manipulationen, Standards, Normierungen.

don’t come on!

Im Rahmen von west off 2018
Sa 23.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

Punk's not dead! In ihrer radikalen Tanz-Performance benutzt Katharina Roll die Prinzipien Verzicht und Widerstand. Gegen Manipulationen, Standards, Normierungen.

Mansplaining

Mit Macht über Macht reden // Im Rahmen von west off 2018
So 24.11.2018 - 19:30 UhrPerformance

Fitness-Studios, Selbstoptimierung, male fashion – wodurch wird ein Mann zum Mann? Was macht ihn aus in einer Zeit autoritärer Staatsführer, Barber Shops und Unisex-Toiletten?

Milk and Ashes

Eine moderne Romanze // Im Rahmen von west off 2018
So 24.11.2018 - 21:00 UhrPerformance

Mit den Mitteln von Physical Theatre und New Circus bewegen sich Annalaura Beckmann und Jonas Schiffauer um Kopf und Kragen und erzählen ein elektronisches Märchen aus der Gegenwart und Zukunft.

The Future Was Us

Do 28.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

“Smells like Teen Spirit” hier. Grunge, Trap, 90er, heute – Machen, nehmen, aneignen. Zwei bekannte Performer*innen aus dem zeitgenössischen Tanz schnappen sich Mikro, E-Gitarre und Schlagzeug. Ein Performance-Konzert über ein Lebensgefühl zwischen Trotz, Desillusionierung und Stolz.

The Future Was Us

Fr 29.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

“Smells like Teen Spirit” hier. Grunge, Trap, 90er, heute – Machen, nehmen, aneignen. Zwei bekannte Performer*innen aus dem zeitgenössischen Tanz schnappen sich Mikro, E-Gitarre und Schlagzeug. Ein Performance-Konzert über ein Lebensgefühl zwischen Trotz, Desillusionierung und Stolz.

Invisible Republic: #stilllovingtherevolution

Sa 30.11.2018 - 20:00 UhrPerformance

Vier Frauen auf der Suche nach einer neuen Liebe. Zwischen Pariser Mai und Prager Frühling entdecken sie: Die Revolution kennt keine Jahreszeiten und kein Drehbuch. Sie stirbt an der Melancholie ihrer Anhänger*innen. Gegen postrevolutionäre Depression (PRD) hilft vielleicht nur die Performance radikaler Demokratie: eine reale Versammlung.

The Future Was Us

So 01.12.2018 - 22:00 UhrPerformance

“Smells like Teen Spirit” hier. Grunge, Trap, 90er, heute – Machen, nehmen, aneignen. Zwei bekannte Performer*innen aus dem zeitgenössischen Tanz schnappen sich Mikro, E-Gitarre und Schlagzeug. Ein Performance-Konzert über ein Lebensgefühl zwischen Trotz, Desillusionierung und Stolz.

Invisible Republic: #stilllovingtherevolution

So 01.12.2018 - 20:00 UhrPerformance

Vier Frauen auf der Suche nach einer neuen Liebe. Zwischen Pariser Mai und Prager Frühling entdecken sie: Die Revolution kennt keine Jahreszeiten und kein Drehbuch. Sie stirbt an der Melancholie ihrer Anhänger*innen. Gegen postrevolutionäre Depression (PRD) hilft vielleicht nur die Performance radikaler Demokratie: eine reale Versammlung.

Das Universum II – Days of Defense

Fr 06.12.2018 - 20:00 UhrPerformance

das Kollektiv, das mal einen Hund (Lukas) im Team führte, macht nun "nur" noch menschlich weiter, fragt sich aber weiterhin, wo die Grenzen zwischen Mensch und Objekt liegen. In diesem Stück bereiten sie sich auf einen kommenden fiktiven Angriff vor, halten einen Kriegsrat und erlernen Verteidigungstechniken. Was droht uns?

Das Universum II – Days of Defense

Sa 07.12.2018 - 20:00 UhrPerformance

das Kollektiv, das mal einen Hund (Lukas) im Team führte, macht nun "nur" noch menschlich weiter, fragt sich aber weiterhin, wo die Grenzen zwischen Mensch und Objekt liegen. In diesem Stück bereiten sie sich auf einen kommenden fiktiven Angriff vor, halten einen Kriegsrat und erlernen Verteidigungstechniken. Was droht uns?

Das Universum II – Days of Defense

So 08.12.2018 - 20:00 UhrPerformance

das Kollektiv, das mal einen Hund (Lukas) im Team führte, macht nun "nur" noch menschlich weiter, fragt sich aber weiterhin, wo die Grenzen zwischen Mensch und Objekt liegen. In diesem Stück bereiten sie sich auf einen kommenden fiktiven Angriff vor, halten einen Kriegsrat und erlernen Verteidigungstechniken. Was droht uns?