Gespräch: AppLaus – Digitale Schnittstellen zwischen Bühne und Publikum

08.05.2020

Reihe: ON/LIVE - Das Theater der Digital Natives



Computerprogramme kommen für fast jede Theateraufführung zum Einsatz. Aber nicht immer sind sie für die Zuschauer*innen sichtbar. Seit fast jede*e ein Smartphone mit sich ins Theater bringt, können diese Geräte dem Publikum ein individuelles Spiel- oder Erzählerlebnis eröffnen. Das verändert nicht nur die Theaterräume, sondern auch die Art der Geschichten und den Kontakt untereinander. In der Krise eröffnen smartphonebasierte Theater-Games wie LOCKDOWN von machina eX ein gemeinsames Erlebnis trotz räumlicher Trennung. Wie entstehen solche Spiele? Wie probt man Software? Im Rahmen von ON/LIVE 2020 sprechen wir über Programme, die extra für ein künstlerisches Erlebnis entwickelt oder modifiziert werden. Wir fragen, was es bedeutet, wenn das Smartphone zum Mittepunkt der Performance wird.

 

Mit: Magdalena Emmerig (The Agency), Yves Regenass (machina eX) und Susanne Schuster (OutOfTheBox). Moderation und Konzept: Katja Grawinkel-Claassen. Aufnahmeleitung und Schnitt: Frank Schuhmann. Musik: Mathias Prinz. Aufzeichnung: 27.4.2020


Das Gespräch kann bei SoundCloud offline gehört und auch heruntergeladen werden.


Klick hier zum Download als mp3.


Magdalena Emmerig
Magdalena Emmerig ist Kostüm- und Bühnenbildnerin und lebt in Berlin. Nach ihrer Ausbildung zur Maßschneiderin studierte sie Kostüm- und Bühnenbild an der Kunsthochschule Weißensee. 2015 gründete sie gemeinsam mit Belle Santos, Rahel Spöhrer und Yana Thönnes THE AGENCY. Ihre immersiven Performances, in denen Zuschauer*innen zum Beispiel als Kund*innen oder zukünftige Mitglieder eingebunden werden, kreisen um subversive Handlungsmöglichkeiten (agency) unter den Bedingungen des Post-Digitalen. Zuletzt waren ihre Arbeiten Boys Space (2019) und Take it like a Man (2019) in München und Düsseldorf zu sehen.
Yves Regenass
Yves Regenass (Dramaturgie, Performance, Regie), geboren 1982 in Basel, hat nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Pädagogik und Soziale Arbeit in Basel als Grundschullehrer und freier Theaterpädagoge gearbeitet. Im Anschluss hat er an der Universität Hildesheim Kulturwissenschaften studiert. Yves Regenass ist Gründungsmitglied von machina eX und arbeitete von 2013 bis 2017 als Programmdramaturg am ROXY Birsfelden, wo er zahlreiche Produktionen im Bereich von Theater, Performance und Tanz begleitete. Seit einigen Jahren lehrt er zum Thema Spiele im Theater etwa an der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel, der Hochschule der Künste in Bern und vielen weiteren Orten.
Susanne Schuster
Susanne Schuster arbeitet seit 2014 als Dramaturgin und Produktionsleiterin in den freien darstellenden Künsten. Sie studierte „Dramaturgie“ in Leipzig und „Inszenierung der Künste und der Medien“ in Hildesheim. Von 2017 – 2020 leitete sie gemeinsam mit Julian Kamphausen das Festival Hauptsache Frei in Hamburg, für das sie u.a. den „Digital Track“ im Rahmenprogramm entwickelt hat. Gemeinsam mit Ricardo Gehn ist sie Gründungsmitglied des Medien- und Theaterkollektivs OutOfTheBox, mit dem sie spekulative Software und performative Erfahrungsräume gestaltet.