Sichtungen: Symposium III – Authentizität & Differenz

07.11.2014

Mit: Frank Raddatz, Armen Avanessian, Mark Fisher, Torsten Meyer, Angela Richter, Georg Seeßlen, Bernd Stegemann


Im November 2014 versuchte das Symposium „Authentizität und Differenz“ die aktuelle Debatte über die Rolle der Künste in Zeiten von Postdemokratie und einer vermeintlich alternativlosen Ökonomisierung sämtlicher Lebensbereiche zu bündeln. In der Reihe „Sichtungen“, die vom NRW KULTURsekretariat in Kooperation mit Theatern in der Region veranstaltet wird, bat Frank Raddatz ausgewiesene Experten zum Gespräch. Es diskutieren: Armen Avanessian (Kulturphilosoph), Mark Fisher (Kulturkritiker), Torsten Meyer (Kunstdidaktiker), Angela Richter (Regisseurin), Georg Seeßlen (Kunst- und Filmtheoretiker) und Bernd Stegemann (Dramaturg). Das gesamte Programm gibt es hier als pdf.

 

Einführung – Dr. Frank Raddatz

 

Panel 1 – „Geld und Kunst“ – Prof. Dr. Bernd Stegemann & Prof. Georg Seeßlen

 

Panel 2 „Die Zukunft der Kunst nach dem Ende der Utopie“ – Dr. Armen Avanessian & Prof. Dr. Torsten Meyer

 

Panel 3 „Digitale Dissidenten, die Kunst und das postdemokratische Zeitalter“