Mediathek


04.11.2017

Ne mutlu sanatçı diyene! – Situationsberichte über Kunst und Theater in der Türkei

Mit: Gülhan Kadim, Frank Heuel, Mirza Metin

Wenn die Pressefreiheit beschnitten und Journalist*innen unter fadenscheinigen Gründen inhaftiert werden, ist auch die Freiheit der Kunst in Gefahr. Wir diskutieren mit der türkischen Theaterleiterin und Schauspielerin Gülhan Kadim, dem kurdischen Autor und Regisseur Mirza Metin und dem Bonner Regisseur Frank Heuel über die Lage der Künste in der Republik Türkei. Moderation: Ingo Arend, freier... Artikel ansehen



30.10.2017

Bitch Doktrin – Lesung mit Laurie Penny

Mit: Laurie Penny, Mithu Sanyal

Die britische Bloggerin und politische Journalistin Laurie Penny ist eine der originellsten queer-feministischen Stimmen unserer Zeit. Leidenschaftlich, geistreich und kompromisslos verhandelt sie die aktuell drängenden sozialen und politischen Fragen und Kontroversen. Die Essays in ihrem im September auf Deutsch erscheinenden Buch sind kämpferisch und machen Mut, sich gegen die Zumutungen von Hatespeech und gegen die... Artikel ansehen



07.10.2017

Aktuelle Entwicklungen in den darstellenden Künsten in Japan und im deutschsprachigen Raum – Chikara Fujiwara und Gäste

Mit: Chikara Fujiwara, Hiromi Maruoka, Dagmar Walser

Nicht nur bei der Nippon Performance Night, überall in Europa sind zeitgenössische Performances von japanischen Regisseuren regelmäßig zu Gast. Trotzdem sind der spezielle Kontext und der kritische Diskurs, aus denen die Stücke entstammen, bisher oft unbekannt. Gemeinsam mit Chikara Fujiwara (Theaterkritiker), Hiromi Maruoka (Direktorin von TPAM ), Dagmar Walser (Theaterjournalistin) und Haiko Pfost (Leiter des... Artikel ansehen



23.09.2017

un/seen. Die Szene des Obszönen

Mit: Maren Butte

Das Obszöne, wenn man es von Theater und Szene aus denkt, beschreibt etwas, das eigentlich nicht sichtbar sein darf, weil es normative Grenzen (des Moralischen, Sittlichen, Ethischen) überschreitet, aber dennoch wahrnehmbar wird. Es ist in Bewegung, schillert zwischen off- und onstage, zwischen Explizitheit und Verleugnung. Seit der Antike erscheinen das Theater und die Künste immer... Artikel ansehen



21.08.2017

Straßen_Bilder

Mit: Marlin de Haan, Parisa Karimi, Morgan Nardi und Syavash Rastani



Die Straße als öffentlicher und geteilter Raum aller Menschen, diente dem Projekt Straßen_Bilder als Bühne für unterschiedliche Kunstformen und als Ort des Austausches. Unsere Gesellschaft verändert sich – Globalisierung, Migration und Demografie – das spiegelt sich auch unmittelbar im Straßenbild wider. Jugendliche und Senior*innen mit und ohne Migrationshintergrund waren in den Sommerferien 2017 eingeladen, unter professioneller... Artikel ansehen



14.07.2017

Mathias Fuchs, Christian Huberts, Christiane Hütter, Eric Zimmerman // GAME OVER – Spielstrategien in Alltag und Arbeit

Mit: Mathias Fuchs, Christian Huberts, Christiane Hütter, Eric Zimmerman

Reihe: Game ON Stage Reloaded

  2013 rief der US-amerikanische Game-Designer Eric Zimmerman in seinem „Manifesto for a Ludic Century“ das Zeitalter des Spiels aus. Seitdem diskutieren Gamer*innen auf der ganzen Welt seine Thesen. Was als tiefgreifende kulturelle Wende hin zu mehr Beteiligung und Gestaltung gefeiert wurde, hat auch Kritiker*innen auf den Plan gerufen. Das Spielerische steht längst nicht mehr... Artikel ansehen



10.06.2017

#future politics No3: Not about us without us – Gegennarrative, Afrofuturismus und Globalgeschichte

Mit: Simone Dede Ayivi, Coco Fusco, Prof. Dr. Stefanie Michels

Reihe: #future politics

Deutsche Kolonialgeschichte reicht bis in die Gegenwart: Die Volksgruppen der Herero und Nama verklagen Deutschland auf Entschädigungszahlungen für die unter deutscher Kolonialherrschaft begangenen Verbrechen. Sie fordern, an den Verhandlungen zwischen Deutschland und Namibia beteiligt zu werden: „It can not be about us without us“. Wie lassen sich die kolonialgeschichtlich geprägte Perspektive auf das außereuropäische „Andere“ überwinden und eine Zukunft ohne Rassismus vorstellen?



05.05.2017

Vortrag von Junior Prof. Dr. Maren Butte: (Re-) Animate me! – Über Prozesse der Ver- und Entzauberung in den performativen Künsten

Mit: Maren Butte

    Welche Rolle spielen die Magie und Verzauberung in performativen Prozessen? Das Theater, vor allem im europäischen Raum, erscheint hier ambivalent: Auf der einen Seite Elemente von Spiel, Ritual, Verzauberung, auf der anderen Seite humanistische Konzepte der Vernunft und des Theaters als analytischer und moralischer Lehranstalt. Ver- und Entzauberung erscheinen ineinander gefaltet. Maren Butte... Artikel ansehen



08.04.2017

#future politics No2: NEW FAKES – From Alt-right to Infowar

Mit: Michael Seemann, Marc Tuters, Theresa Züger, Alexander Sander

Reihe: #future politics

  Gezielte Desinformation durch rechtspopulistische Nachrichtenseiten wie Breitbart aber auch Internetphänomene wie r/The Donald haben im US-amerikanischen Wahlkampf eine entscheidende Rolle gespielt. Aber „Fake-News“ sind nicht einfach ein anderes Wort für „Propaganda“, „Alt-Right“ sind nicht einfach nur „Neonazis“ und der Hinweis, dass in der Politik schon immer gelogen wird, greift zu kurz. Welche technisch-medialen und... Artikel ansehen



21.01.2017

#future politics No1: Speak TRUTH to POWER – Politisches Denken und Handeln neu begreifen

Mit: Noah Fischer, Alexander Karschnia, Oliver Marchart

Reihe: #future politics

  Am 20. Januar 2017 wird Donald Trump offiziell in das Amt des US- Präsidenten eingeführt. Was liegt näher, als am Tag danach über die politische Zukunft und die Zukunft der Politik ins Gespräch zu kommen? Das Erstarken rechtspopulistischer und rechtsextremer Positionen, die anti-faktischen Spielregeln, mit denen Parteien auf Stimmenfang gehen, das Demokratiedefizit, die Krise... Artikel ansehen