19:00 Uhr
24.11.2017
19:00 Uhr
25.11.2017

SÜNNIPÄEVAPIDU – 100 Jahre Estland

Ein Geburtstag in 6 Teilen
Daniel Vaarik, Ene-Liis Semper/ Tiit Ojasoo/ NO99, CUBUS LARVIK + VJ, Kädi Metsoja, Karl Saks, Maike Lond Malmborg
Wochenendprogramm
FFT Juta und Filmwerkstatt Düsseldorf
9,50.- € (Tagesticket) / 14, 50.- € (Zweitagesticket)

Nächstes Jahr feiert die Republik Estland ihren 100. Geburtstag. Wir holen Estland jetzt schon nach Düsseldorf und starten die Party. In Kooperation mit unseren Freund*innen vom Kulturzentrum Kanuti Gildi SAAL, das unter der Leitung von Priit Raud zum wichtigsten Zentrum der jungen und aufregenden Performance- Szene in Tallinn geworden ist, feiern wir zwei Tage mit rund 20 estnischen Künstler*innen Geburtstag.

 

SÜNNIPÄEVAPIDU wird veranstaltet durch Kanuti Gildi SAAL (Tallinn) und FFT Düsseldorf aus Anlass der estnischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union 2017 und dem 100. Geburtstag der Republik Estland.

 


 

E-Citizenship (Vortrag)
Daniel Vaarik
24.11., 19 Uhr / Filmwerkstatt Düsseldorf
anschließendes Gespräch mit Patrick Schiffer, Bundesvorsitzender der Piratenpartei

 

Daniel Vaarik, Autor und Mitglied des nationalen Think Tanks Estlands, stellt die virtuelle Staatsbürgerschaft als Teil der rasanten technischen Entwicklung in „E-stonia“ vor und diskutiert mit Patrick Schiffer (Piratenpartei) über die Perspektiven der Demokratie im Internetzeitalter.

 


 

NO55 – Ash and Money  (Film)
Ene-Liis Semper/ Tiit Ojasoo/ NO99
24.11., 20.30 Uhr / Filmwerkstatt Düsseldorf
mit englischen Untertiteln

 

NO55 Ash and Money des legendären Theater NO99 aus Tallinn ist die Making-of-Dokumentation einer fiktiven Parteigründung von der ersten Pressekonferenz bis zur Parteiversammlung mit über 7.000 Teilnehmern. Die künstlerische Aktion wird zum Test für die Demokratie.

 

Regie und Drehbuch: Tiit Ojasoo, Ene-Liis Semper. Kamera: Rein Kotov. Ton: Harmo Kallaste. Schnitt: Rein Kotov, Ene-Liis Semper. Produzent: Piret Tibbo-Hudgins, Rein Kotov. Eine Produktion von Allfilm und NO99.

 


 

CUBUS LARVIK + VJ (Konzert)
24.11., 22.30 Uhr / Filmwerkstatt Düsseldorf

Cubus Larvik, das Elektronika-Duo von Karl Saks und Hendrik Kaljujärv, unterstützt von Emer Värk, zollt dem estnischen Underground Tribut mit atmosphärischen Industrial Tracks.

 


 

10 journeys to a place where nothing happens* (Lecture-Performance)
Maike Lond Malmborg
25.11., 19 Uhr / FFT Juta

 

 

Maike Lond Malmborg hinterfragt in ihrer Lecture Performance die Abhängigkeitsverhältnisse im Kulturbetrieb. Ausgehend vom romantischen Ideal eines langfristigen Mäzenatentums, hat sie 18 Monate lang alle Möglichkeiten, sich diesen Traum zu erfüllen, durchgespielt.

 

Idee, Performance: Maike Lond Malmborg. Assistent: Kaja Kann. Übersetzung: Kadri Saar. Fotos: Grits Ragelis, Rania Moslam. Dank an: Russian Theatre. Gefördert von: Cultural Endowment of Estonia. Koproduktion: Kanuti Gildi SAAL.

 

Maike Lond Malmborg (geb. 1981) erhielt ihren Abschluss an der Königlichen Akademie der Künste Den Haag. In ihrer Kunst beschäftigt sie sich sowohl mit dem „white cube“ der bildenden Kunst als auch mit der „black box“ des Theaters. Ihre Installationen und Performances wurden in Theatern, Medienzentren und auf verschiedenen europäischen Festivals gezeigt. Sie ist Mitgründerin des Künstlerkollektivs MIMproject.org.

 


 

State and Design (Performance)
Karl Saks
25.11., 20 Uhr / FFT Juta

 

Die Bühne wird zum Gerichtssaal. Karl Saks personifiziert nicht nur die Archetypen des Richters und des Tatverdächtigen, sondern tritt auch als Künstler in den Zeugenstand. Um zu einem fairen Urteil zu gelangen, versetzt er sich in wechselnde Zustände. Der Körper wird zum Austragungsort von Beweisgründen und Einsprüchen.

 

Regie, Performance, Sound: Karl Saks. Dramaturgie: Maike Lond Malmborg. Technik: Revo Koplus. Koproduktion: Kanuti Gildi SAAL. Gefördert von: Cultural Endowment of Estonia.

 

Karl Saks ist ein freier Choreograf, Tänzer und Musiker aus Estland. 2009 erhielt er seinen Abschluss von der Universität von Tartu Viljandi Culture Academy in Estland. Zurzeit studiert er an der Estnischen Akademie der Künste im New Media Masterprogramm und komponiert unter dem Namen „Cubus Larvik“ für verschiedene Performances und Filme. Er erhielt verschiedene Lehraufträge – u.a. für die Universität von Tartu Viljandi Culture Academy. Für sein Solo „Chud“ erhielt er den Preis für die beste Tanzaufführung, sowie für die beste Leistung als Tänzer von der Estonian Theatre Union. Er führte 2013 bei der Van Krahl Theater Kompanie Regie für das Stück „Oh my God“ und wurde 2014 für den Annual Latvian Theatre Award als Choreograf des Jahres nominiert.

 


 

moiste (Performance / Neuer Zirkus / Tanz)
Kädi Metsoja
25.11, 21.30 Uhr / FFT Juta

 

Zirkus trifft auf zeitgenössischen Tanz: Fünf junge Ar- tist*innen beeindrucken durch perfekt synchronisierte Bewegungsabläufe. Ihre zwischen Performance, Tanz, Zirkus und bildender Kunst changierende Choreogra e verbindet unterschiedliche Klangfarben und Tempera- mente zu einer faszinierenden Gesamtkomposition.

 

Von: Kädi Metsoja. Sound: Lars Schmidt. Bühne: Alissa Šnaider. Grafik-Design: Kristin Made. Dramaturgische Mitarbeit: Kaja Kann. Technik: Margus Terasmees. Mit: Edgar Vunsh, Markus Muide, Kreete Tarmo, Liis Maria Kaabel, Marta Vunsh. Produktion: Eksperimental Movement Centre. In Zusammenarbeit mit: OMAtsirkus, Kanuti Gildi SAAL, Tallinna Vanalinna Päevad. Gefördert von: Cultural Endowment of Estonia, AkroKoda, Trikivabrik.


 


 

Tickets für einen oder beide Tage gibts hier:

Tagesticket (9,50 €)
Zweitagesticket (14,50 €)

 

Veranstaltungsorte

Tag 1: Filmwerkstatt Düsseldorf, Ronsdorferstrasse 77
Tag 2: FFT Juta, Kasernenstrasse 6

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken