19:30 Uhr
09.01.2020

All I Need

oder „Das ist das Gleiche nur in Gold“ // Im Rahmen von west off
kollektiv.plakativ
Performance
FFT Juta
Sprache: deutsch
16€/10€ (erm.)

Ticket jetzt kaufen

Das komplette west off-Programm (9. – 11.1.2020) kann hier nachgelesen werden. Mehr über west off gibt es hier im WDR 3.


Was brauchen wir? Wonach lechzen wir? Ohne was können wir nicht sein in dieser Welt grenzenloser Wünsche und hemmungsloser Ausnutzung aller Ressourcen. Das Leben ist eine dionysische Reise zwischen Verlangen und Befriedigung, Rausch und dem Kater danach. Greift zu, so lange noch was vom Kuchen da ist! Fresst bis ihr kotzen müsst! Oder ist weniger mehr? Stillt Askese das Verlangen? Und all you need is love?

kollektiv.plakativ entwickelt ein ekstatisches Bild des Wollens und Haben-Könnens und stellt zur Diskussion, was wir wirklich brauchen: als Individuen, als Vertreter*innen einer Generation, als Frauen, Männer, Künstler*innen, Europäer*innen, als Menschen.


Die Schauspieler*innen Olja Artes, Alina Rohde und Alessandro Grossi gründeten in diesem Jahr das kollektiv.plakativ. Sie hinterfragen gesellschaftliche Konstrukte und zwischenmenschliche Mechanismen mit unterschiedlichen theatralen Mitteln und Herangehensweisen. Dabei nutzen sie die vielfältigen Möglichkeiten und Energien des chorischen Sprechens. Parallel arbeiten sie freiberuflich als Schauspieler*innen und Dozent*innen für Schauspiel.

 

Norman Grotegut (Mentoring) studierte Sprechwissenschaften und Anglistik an der Universität Landau i.d. Pfalz, sowie Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Derzeit lebt er in Köln und arbeitet deutschlandweit frei als Performer, Video Artist und Sprecher. Sein persönlicher Schwerpunkt liegt bei den analogen filmischen Animationsverfahren unter Einbezug dokumentarischer Erzählformen. Norman ist Mitglied in den Theater- und Performance-Gruppen theatrale subversion (Doppelpass-Förderung der Kulturstiftung des Bundes 2012 – 2014) und Pandora Pop und arbeitete u.a. mit machina ex, turbo pascal, Theater Marabu, Theater Bonn und dem theater fensterzurstadt zusammen. Bei pulk fiktion ist Norman in der organisatorischen Leitung tätig, steht auf der Bühne und zeichnet für Animation verantwortlich.


Text/Regie: kollektiv.plakativ. Mit: Olja Artes, Alessandro Grossi, Alina Rohde. Choreografie: Sara Peña. Mentor: Norman Grotegut. Foto: @olle.l.olle. Eine Koproduktion von Locu&Ruth mit der studiobühneköln im Auftrag von „west off 2019 – Theaternetzwerk Rheinland“. Gefördert durch die Kulturämter der Städte Bonn, Düsseldorf und Köln sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie RAMPE e.V.