10:00 Uhr
24.03.2021
10:00 Uhr
25.03.2021
10:00 Uhr
26.03.2021
10:00 Uhr
27.03.2021

Alles was euch fehlt

subbotnik
Performance/Installation
Im Stadtraum Düsseldorfs
Eintritt frei! Infos und Anmeldung für einzelne Termine unter tickets@fft-duesseldorf.de

Reisefieber, Fernweh, die Koffer schon gepackt? Ob Urlaub, Expedition oder einfach nur eine Dienstreise – was vor kurzem noch alltäglich war, ist heute absurd bis abenteuerlich. Das Musiktheater- und Performance-Kollektiv subbotnik seziert das Reisen als Sehnsuchtszustand. Reichen Fantasie und Imagination aus, um das angestaute Bedürfnis nach Ferne und neuen Erfahrungen zu erfüllen? Wie weit weg muss man gehen, um den Alltag hinter sich zu lassen? In leerstehenden Ladenlokalen richten sie provisorische Reisebüros ein versuchen mit den Gästen perfomativ dem kollektive Fernweh nachzugehen, Dabei bieten den Besucher*innen unterschiedliche Formate für die kleinen Fluchten an: Live-Hörspiele gegen den Alltagsstress, Flughafen-Tumult-Situationen mit selbstgebauten Schubs-Maschinen, gemeinsames performatives Koffer-Auspacken. Auf geht‘s!


Zeitraum: Die Performance findet täglich von Mi 24. bis Sa 27.3. statt.

 

Dauer: 60 – 90 Min

 

Zeitslots

10:00 – 11:30 Uhr
11:30 – 13:00 Uhr

13:00 – 14:00 PAUSE

14:00 – 15.30 Uhr
15.30 – 17:00 Uhr
17:00 – 18.30 Uhr
18.30 – 20:00Uhr

 

Infos und Anmeldung für einzelne Termine: tickets@fft-duesseldorf.de

 

Den Ort der Reise erfahrt ihr nach der Anmeldung. In einer Begrüßungsmail erklären euch subbotnik alles, was ihr wissen müsst.

 

Es handelt sich um Corona-Schutz-konforme 1:1 Performances. Bei Fragen wendet euch an tickets@fft-duesseldorf.de


subbotnik
Das in Köln und Düsseldorf ansässige Theaterkollektiv subbotnik verbindet Vokal- und Instrumentalkompositionen, Erzählung und Live-Performance zu einer eigenen Bühnensprache. Bereits 2013 wurde die Gruppe für ihre einmalige Theaterarbeit mit dem Förderpreis für Darstellende Kunst der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet. Mit „Die Sehnsucht des Menschen ein Tier zu werden“ tourte das dreiköpfige, deutsch-, russisch- und ukrainischstämmige Team durch NRW und wurde 2014 mit der Folgeproduktion „Robinson Crusoe“ zum Kinder- und Jugendtheatertreffen Westwind und zu Spielarten eingeladen. Beim NRW Theaterfestival FAVORITEN 2014 war es gleich mit drei Produktionen eingeladen. „Der Traum eines lächerlichen Menschen“ eröffnete erfolgreich die Spielzeit 2014/2015 im FFT. Die FFT-Koproduktion „Götter. Wie die Welt entstand“ erhielt den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2016, wurde zum Kinder- und Jugendtheatertreffen Westwind 2017 und zum Festival Spurensuche in Berlin eingeladen. Die Nachfolgeproduktion „Helden“ wurde zum Kinder- und Jugendtheatertreffen Westwind 2018 und zum Augenblick mal! 2019 in Berlin eingeladen.
Credits
Produktion: subbotnik. Koproduktion: FFT Düsseldorf.