20:00 Uhr
25.01.2018

Animal Farm – Theater im Menschenpark!

AGORA Theater
Theater
FFT Düsseldorf, Juta, Kasernenstraße 6, 40213 Düsseldorf
ab 16 Jahren
19 €
11 € (erm.)

Ticket jetzt kaufen

„Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen.“ Was hat uns die „Farm der Tiere“ heute noch zu sagen? 100 Jahre nach der Oktoberrevolution und ihren Folgen, auf die sich George Orwell mit seiner Fabel bezieht, und über 70 Jahre nach der Ersterscheinung. Willkommen im Park für die Optimierung und Verbesserung des Menschen! Sieben Spieler*innen begeben sich auf Spurensuche: Wer sind hier die Schweine? Wo findet Unterdrückung statt? Was macht das System dieses Menschenparks mit unseren Körpern, Worten und Idealen? Animal Farm – Theater im Menschenpark in der Regie von Felix Ensslin ist ein spektakulärer Ritt durch ein Dickicht angefangener und gescheiterter Utopien. Oink!

 

„Das Stück regt zum Nach- und Weiterdenken an, die Analyse ist nicht vorgekaut und klar definiert, sondern liegt beim Zuschauer.“  (GrenzEcho, 18.9.2017)

 

Hier gehts zum Interview mit Felix Ensslin

 

Spiel: Karen Bentfeld, Galia De Backer, Catharina Gadelha, Roger Hilgers, Eno Krojanker, Daniela Scheuren. Technik & Spiel: Joé Keil. Bühne: Céline Leuchter. Lichtdesign: Jasper Diekamp. Ton: Christopher Hafer. Kostüm: Petra Kather. Musikalische Leitung: Wellington Barros. Choreografie: Catharina Gadelha. Film: Ludwig Kuckartz. Plakat: Nicolas Zupfer. Fotos: Willi Filz. Produktionsleitung und Regieassistenz: Judith Thelen. Dramaturgie: Mona Becker, Felix Ensslin. Text: Felix Ensslin mit Mona Becker. Regie: Felix Ensslin mit Daniela Scheuren. Künstlerische Leitung AGORA: Kurt Pothen.

 

Das AGORA-Theater wurde 1980 von Marcel Cremer in St. Vith, Belgien, in enger Verbindung zum Studententheater gegründet. Die künstlerische Leitung liegt heute in den Händen von Kurt Pothen. Als freies und professionelles Tourneetheater mit ganzjährigem Spielbetrieb spielt AGORA über 230 Aufführungen pro Jahr in ganz Europa und zählt momentan um die 40 Mitglieder. Von 1980 bis 2016 entwickelte AGORA 45 Inszenierungen im Jugend- und Erwachsenentheater, überwiegend Eigenproduktionen, und spielte bisher rund 4800-mal in 35 Ländern vor über 750 000 Zuschauern. AGORA entwickelt seine Stücke immer in deutscher und französischer Sprache, manchmal auch in Niederländisch oder Englisch. Das Theater erarbeitet Stücke, die die Gegenwart hinterfragen und den Zuschauer inspirieren sollen, sich dem Leben und der Gesellschaft gegenüber aktiv und gestaltend zu verhalten.