12:00 Uhr
12.09.2021

Bilderatlas der Pariser Kommune

Im Rahmen von PLACE INTERNATIONALE
Tom Ullrich und Anne Heimerl
Audio-visuelle Installation
Planwerkstatt 378, Erkrather Straße 191, 40233 Düsseldorf
Eintritt frei! Anmeldung unter tickets@fft-duesseldorf.de

Zum ganzen Programm von PLACE INTERNATIONALE


Die Installation behandelt die fotografische Repräsentation und Selbstinszenierung der Pariser Kommune zwischen März und Mai 1871. Es geht um die Geschichte der Barrikaden sowie das Geschehen rund um den Sturz der Vendôme-Säule am 16. Mai.  Anstatt Revolutionsromantik und historische Klischees nachzuerzählen, werden konkrete fotografische Praktiken und Szenen rekonstruiert und kontextualisiert. 

 

Eine Einführung mit Gespräch wird es nur am So 12.9. um 15 Uhr geben. Die Installation ist mit QR-Codes versehen, über die dazugehörige Audio-Kommentare abgerufen werden können. Wichtig: Eigenes Smartphone und idealerweise Kopfhörer mitbringen! 


Der Eintritt für alle Veranstaltungen von PLACE INTERNATIONALE ist kostenlos. 
Anmeldung und Fragen unter tickets@fft-duesseldorf.de

 

Corona-Hinweis: Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur nach der 3G-Regel, vollständig geimpften, genesenen oder frisch getesteten Personen (Schnelltest max. 48 h alt) möglich. Bitte zeigt euren Nachweis beim Einlass vor. Bitte tragt euren Mund- und Nasenschutz, wenn ihr nicht am Platz seid und haltet Abstand voneinander. Wenn ihr auf eurem Platz sitzt, könnt ihr den Mund- und Nasenschutz abnehmen. Wendet Euch an das FFT-Team, wenn Ihr Fragen habt. Wir helfen Euch gerne!


Tom Ullrich
Tom Ullrich ist Medien- und Kulturwissenschaftler und seit 2017 am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Medientheorie und -geschichte sowie Revolutions- und Stadtforschung. In seiner Promotionsarbeit untersucht er den Zusammenhang von Barrikadenbau, Straßenkampf und Stadtplanung im Paris des 19. Jahrhunderts. Tom Ullrich ist Autor u.a. einer Neuübersetzung von Auguste Blanquis „Anleitung für einen bewaffneten Aufstand“ (1868/2017) und des Aufsatzes „Working on Barricades and Boulevards. Cultural Techniques of Revolution in Nineteenth-Century Paris“ (2020). 
Anne Heimerl
Anne Heimerl arbeitet als freie Autorin, Redakteurin und Regisseurin an und mit Konzepten für audiovisuelles Storytelling in verschiedenen medialen Kontexten. Sie studierte Medienwissenschaften und Dokumentarische Filmgestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar, der Université Lumière Lyon II und der Università degli Studi di Modena e Reggio Emilia. Über drei Jahre war sie in der Kreativagentur fischerAppelt play in Stuttgart und Berlin als Redakteurin und Regisseurin tätig. Anne Heimerl lebt und arbeitet in Berlin. 

Place Internationale wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Mehr dazu