20:00 Uhr
28.04.2018
20:00 Uhr
27.04.2018

COLONIA DIGITAL: The Empire Feeds Back

andcompany&Co.
Performance
FFT Juta
19 €/ 11€ (erm.)

Ticket jetzt kaufen

Weg hier, das Internet ist kaputt! Trolle verderben uns die Laune und Social Bots führen uns in die Irre. Das Kollektiv andcompany&Co. ist in die Ruine eines Server-Parks in der Wüste Chiles geflohen. Versteckt zwischen toten Daten versuchen sie, eine Verbindung zur Vergangenheit herzustellen. In Erinnerung an die sozialistischen Ursprünge des Netzes haben sie den Kontrollraum nachgebaut, den Salvador Allende kurz vor Pinochets Putsch einrichten ließ: die „Kommunistenmaschine”, welche die gesamte Wirtschaft in Echtzeit steuern sollte. Durch die Echokammern des stillgelegten Internets geistern Stimmen aus einer fast vergessenen Zeit: „At last, el pueblo!”#

 

Das Künstler*innenkollektiv andcompany&Co. wurde 2003 von Alexander Karschnia, Nicola Nord und Sascha Sulimma in Frankfurt am Main gegründet. Gemeinsam bilden sie als Ko-Regisseur*innen ein Netzwerk, zu dem stets neue Künstler*innen unterschiedlichster Disziplinen stoßen, um an der Schnittstelle von Theater & Theorie und Politik & Praxis zu arbeiten. Neben den Performances entwickelt andcompany&Co. regelmäßig Lecture-Konzerte, Stückentwicklungen mit Ensemble-Schauspieler*innen sowie Hörspiele. Mit ihren Produktionen sind sie regelmäßig am FFT zu Gast.

 

Konzept & Regie: andcompany&Co.Von & mit: Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sascha Sulimma&Co. Text: Alexander Karschnia&Co. Bühne: Jan Brokof&Co. Video: Kathrin Krottenthaler. Kostüme & Mitarbeit Bühne: Franziska Sauer&Co. Lichtdesign: Sebastian Zamponi. Ton: Mareike Trillhaas. Regieassistenz: Verena Rebekka Katz. Technische Leitung: Holger Müller, Marc Zeuske. Company Management: Monica Ferrari. Produktion: andcompany&Co. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, FFT Düsseldorf, Ringlokschuppen Ruhr, Theater im Pumpenhaus Münster, Brecht festival Augsburg, brut Wien. Gefördert durch: den Fonds Darstellende Künste, die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE  PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur und Kunstministerien der Länder.