15:00 Uhr
27.05.2021

Die Kunst des Alternativtexts

Bildbeschreibungen für Performance, Theater und Tanz // Im Rahmen von ON/LIVE 2021 – Das Theater der Digital Natives
FFT & Sozialheld*innen
Workshop
online
Dauer: 3 Std.
Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um eine Anmeldung unter jungesfft@fft-duesseldorf.de, in der du dich kurz vorstellst.

Im Rahmen von ON/LIVE 2021 – Das Theater der Digital Natives [zum ganzen Programm des Symposiums]


Barrierefreiheit im Netz ist nicht nur eine Frage der Technik und der Gestaltung. Wer online Bilder verwendet, kann Alternativtexte anbieten. Diese werden von Screenreadern erkannt und blinden und sehbehinderten User*innen vorgelesen. Im Theater ist das eine besondere Herausforderung. Denn unsere Bilder zeigen flüchtige Momente aus Bühnenstücken und Performances. Sie sind nicht eindeutig, sondern stimmungsvoll, manchmal sogar poetisch. Wie kann eine treffende Bildbeschreibung aussehen? Worauf kommt es an? Wie können wir Inhalte und sinnliche Aspekte übermitteln und Lust auf das Theatererlebnis machen?

 

In einem Workshop möchten wir vom FFT, gemeinsam mit euch und den Sozialheld*innen, uns der für viele neuen Praxis der Bildbeschreibung im Theaterkontext annähern. Die Sozialheld*innen setzen sich seit 15 Jahren für eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Gemeinsam mit Künstler*innen, Fotograf*innen und dem Publikum, mit Sehenden und Blinden, sprechen wir über Bilder und ringen um Worte.

 

Ziel ist es, alle in die Lage zu versetzen, online Eindrücke aus Theater, Performance und Tanz mit vielen Sinnen nutzen und teilen zu können.


Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Wir bitten um eine eine Anmeldung, in der du dich kurz vorstellst. Bitte teile uns mit, warum du teilnehmen möchtest und welche Hilfestellung du gegebenenfalls benötigst.

 

per Mail:  jungesfft@fft-duesseldorf.de

Telefonisch: 0211 327210

 

Bei Anmeldung bis zum 24.5. bekommst du von uns ein Symposiums-Care-Paket per Post. Bitte gib dafür bei der Anmeldung deine Postadresse an.


Sozialheld*innen (Sozialhelden e.V.)
Die Sozialheld*innen (Sozialhelden e.V.) verfolgen seit mehr als 15 Jahren die Idee von “Einfach mal machen!”. Sie bieten Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen in Form von Projekten an und bemühen sich diese sozialen Probleme im besten Fall zu beseitigen. Die Sozialheld*innen sind Medienschaffende aus den Bereichen Grafikdesign, Programmierung und Journalismus, die das Know-How der Medienbranche mit sozialen Themen verbinden. Wir arbeiten als Expert*innen in eigener Sache – einige mit, einige ohne Behinderung – in politischer Kampagnenarbeit und der Entwicklung von Apps für mehr Barrierefreiheit. Dabei setzen wir uns für eine gleichberechtigte Teilhabe von allen Menschen ein, mit einem Fokus auf Menschen mit Behinderungen. https://sozialhelden.de
Credits
Gefördert im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. ON/LIVE ist eine Veranstaltung des FFT Düsseldorf in Kooperation mit dem Institut für Kunst und Kunsttheorie und dem Lehrstuhl Ästhetische Bildung der Universität zu Köln. Im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.