20:00 Uhr
01.02.2019
20:00 Uhr
02.02.2019

Footnotes (for Crippled Symmetry)

Keren Levi
Tanz
FFT Juta
Dauer: ca. 75 Min.
19€/11€ (erm.)

Ticket jetzt kaufen

Morton Feldman (1926-1987) war ein radikaler Pionier der Neuen Musik, dessen Kompositionen sich gerne über mehrere Stunden erstreckten. Ein Freigeist, von dem Stockhausen wissen wollte, was zur Hölle sein Geheimnis sei. Die israelisch-niederländische Choreografin Keren Levi nimmt mit dem Komponisten Tom Parkinson und dem Installationskünstler Krijn de Koning Feldmans Komposition „Crippled Symmetry“ zum Ausgangspunkt für ihre Performance: Drei Tänzerinnen übersetzen die Noten der Instrumente in Bewegung und suchen nach der Freiheit in der Form. Als zweite Folie der Reflexion dient der Performance Franz Kafkas Text „Vor dem Gesetz“. So werden Grenzen und Zugänge zu einem sinnlichen Erlebnis. Ein ganz eigener Kosmos der Imagination, genauso radikal wie Feldmans Musik.

 

Im Anschluss an die Vorstellung am 1.2. gibt es ein Publikumsgespräch.



Konzept & Choreografie: Keren Levi. Performance & Choreografie: Alicia Verdú Macián, Rozemarijn de Neve, Carcom Sheffer. Skulptur: Krijn de Koning. Musik: Tom Parkinson. Video: Assi Weitz. Kostüme: Conny Groenewegen. Dramaturgie: Igor Dobričić. Licht, Technik: Martin Kaffarnik. Produktion, Tourmanagement: Martha van Meegen. PR: NeverLike Daisy Benz. Management: NeverLike. Transistor: Jette Schneider & Judith Schoneveld. Koproduktion: Theater im Pumpenhaus, Forum Freies Theater, Zeebelt producties. Finanzielle Unterstützung Amsterdams Fonds voor de Kunst and Fonds Podiumkunsten Dank an Veem House for Performance and ICK Amsterdam


Die Tänzerin, Choreographin und Tanzlehrerin Keren Levi wurde in Israel geboren, wo sie auch ihre Ausbildung an der School of the Kibbutz Dance Company erhielt. Seit 1990 tanzt sie mit verschiedenen Kompanien und unabhängigen Choreographen wie der Kibbutz Dance Company, Batsheva, Philippe Blanchard, Joaquiem Sabate und Diane Eishout & Frank Handler. 1996 begann sie eigene Werke zu choreographieren. Seit 1997 unterrichtet sie Modernen Tanz, Komposition und Improvisation in verschiedenen Ländern Europas – so für die Henny Jurriens Foundation in Amsterdam, die Amsterdam Theatre School, die Rotterdam Dance Academy, für Impuls Tanz, Wien, SEAD, Charleroi/Danses und das tanzhaus nrw.