11:00 Uhr
17.12.2019
16:00 Uhr
15.12.2019
10:00 Uhr
16.12.2019
9:30 Uhr
17.12.2019

Ich bin Pinguin

Wera Mahne
Theater für alle ab 4 Jahren
FFT Juta
Sprache: ohne Sprache
8€/6€ (erm.)

Ticket jetzt kaufen

Leichte Sprache

In der Antarktis schlüpft ein Pinguin aus einem Ei.

Der Pinguin ist ganz allein.

Er findet ein zweites Ei.

Aus diesem Ei schlüpft ein Vogel.

Der Vogel denkt, der Pinguin ist seine Mama

Der Pinguin kümmert sich um den Vogel.

Die beiden Tiere sind jetzt eine Familie

Sie sind aber unterschiedlich.

Deswegen gibt es Probleme.

Der Pinguin kann nicht fliegen.

Der Vogel kann fliegen lernen.

Der Pinguin kann Fliegen nicht beibringen…

In dem Stück wird nicht gebärdet und nicht gesprochen

Alles wird erzählt ohne Sprache.

Auf der Bühne stehen eine taube Schauspielerin und ein hörender Puppenspieler.

Alle können kommen.


Zwei Eier im Schneesturm der Antarktis. Aus dem einen schlüpft ein Pinguin, aus dem anderen ein anderer Vogel. Gemeinsam erleben sie viele Abenteuer. Sie sind einander alles, was sie haben und alles, was sie kennen. Der kleine Vogel nimmt den Pinguin als Mutter an, und lernt von ihm alles, was dieser weiß. Das ist nicht so viel! Er hat ja keine Flügel zum Fliegen und kann nur watscheln … Die taube Schauspielerin Pia Katharina Jendreizik und der hörende Puppenspieler Andreas Pfaffenberger erzählen ohne ein gesprochenes Wort diese Geschichte über Unterschiede in Freundschaft und Familie.

 

Die Gruppe um Wera Mahne arbeitet schon seit mehreren Jahren an der Fragestellung, wie gehörlose und hörende Darsteller*innen auf der Bühne gleichberechtigt agieren können und welche Ästhetik dieses Zusammenspiel hervorbringt. Dabei wird die inklusive Arbeitsweise immer als Chance und kreative Bereicherung gesehen. Nach den preisgekrönten Stücken „Wach?“ (6+) und „FLIRT“ (14+) begeben sie sich nun auf die Suche nach einer Herangehensweise für die Allerkleinsten.


Wera Mahne inszeniert Stücke für Kinder und Jugendliche, lädt sie aber auch als künstlerische Partner*innen in ihre Produktionen ein. Sie studierte an der Universität Hildesheim sowie an der Hochschule für Darstellende Künste Porto Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis. Sie arbeitete als Regisseurin und Workshopleiterin (u.a.) am Düsseldorfer Schauspielhaus, dem FFT Düsseldorf, dem Theater Freiburg und dem Maxim Gorki Theater Berlin. 2016 erhielt sie den Förderpreis für Darstellende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf. Wera Mahne, Anna Siegrot, Declan Hurley und Pia Jendreizik sind für ihre gemeinsame Arbeit „Mädchen wie die“ am Jungen Schauspiel Hannover zum Festival Augenblick Mal 2018 eingeladen worden.

 

Anna Siegrot ist Bühnen- und Kostümbildnerin, Puppenbauerin und Theaterautorin. Sie hat „Ich bin Pinguin“ für die Performer*in Pia Katharina Jendreizik geschrieben.


Von und mit: Pia Katharina Jendreizik (Schauspiel) und Andreas Pfaffenberger (Puppenspiel). Regie: Wera Mahne. Ausstattung und Puppenbau: Anna Siegrot. Video, Dramaturgie, Bühne: Declan Hurley. Produktionsleitung: Esther Schneider. Kommunikationsassistenz: Brice Stapelfeldt, Kristina Kiehn. Produktion: Wera Mahne; Koproduktion: FFT Düsseldorf; in Kooperation mit dem FELD Theater für Junges Publikum, Berlin. Gefördert durch: das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.