18:00 Uhr
22.09.2017
18:00 Uhr
23.09.2017

£¥€$

Ontroerend Goed
Game-Performance
FFT Juta
in englischer Sprache
19€
11€ (erm.)

Ticket jetzt kaufen

Aus nichts Geld zu machen – um diese Fähigkeit der 
Banken ranken sich zahllose Mythen. Selbst der Crash von 2008 konnte dem Glauben in die Funktionstüchtigkeit des Bankensystems nichts anhaben. „Too big to fail“, hieß es damals und die Banken wurden mit dem Geld der Steuerzahler*innen gerettet. Lässt sich unser Vertrauen ins Geld denn durch gar nichts erschüttern? Das belgische Theaterkollektiv lädt uns zu einem Spiel ein, das unser Geldvertrauen größtmöglicher Hitze aussetzt: Wir setzen uns zum Zocken an einen Tisch und erleben den Casino-Kapitalismus aus der Innensicht. Jede*r Spieler*in ist eine Bank. Dieses Spiel ist ernst. Bitte bringen Sie ausreichend Bargeld mit. Wir vertrauen keinen Kreditkarten und virtuellen Währungen. Endlich ein Theaterstück, bei dem man sein Eintrittsgeld wieder reinholen kann. Oder auch nicht.

 

“£¥€$ (Lies) isn’t just a clever historical and psychological analysis of the high finance world, it’s also smart, fast and incredibly exciting theatre.” (DeMorgen, 9.5.2017)

Regie: Alexander Devriendt. Skript: Joeri Smet, Angelo Tijssens, Karolien De Bleser, Alexander Devriendt. Mit: Joeri Smet, Angelo Tijssens, Karolien De Bleser, Samir Veen, Hannah Boer, Aurélie Lannoy, Joeri Heegstra, Britt Bakker, Charlotte De Bruyne, Khalid Koujili, Bastiaan Vandendriessche, Eleonore Van Godtsenhoven, Robin Keyaert, Max Wind, Sjef van Schie, Aaron Gordon. Technik: Babette Poncelet, Iben Stalpaert. Kostüme: Astrid Peeters. Musik: Johannes Genard. Design: Nick Mattan. Szenografie: vormen. Dramaturgie: Koba Ryckewaert, Zach Hatch, Julie Behaegel (Trainee). Regieassistenz: Charlotte Nyota Bischop (Trainee). Produzent: David Bauwens. Tourplanung: Karen Van Ginderachter. Produktion: Ontroerend Goed. Koproduktion: Kunstencentrum Vooruit, Theatre Royal Plymouth, Richard Jordan Productions. Besonderer Dank an: Toneelacademie Maastricht. Gefördert von: Vlaamse Gemeenschap, Provincie Oost-Vlaanderen en Stad Gent.

 

Ontroerend Goed ist ein belgisches Künstlerkollektiv, das sowohl intime, individuelle Performances als auch groß angelegte Theaterabende kreiert. Auf diese Weise lotet die Gruppe die Grenzen und Codes der verschiedenen Künste aus und öffnet das Theater für neue Zuschauergruppen. Der Name Ontroerend Goed ist ein Wortspiel, das so viel bedeutet wie „Fühl dich reich“. Zuletzt war die Gruppe 2013 mit der Produktion „A Game of You“ im FFT zu Gast.

 

Ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.