20:00 Uhr
09.03.2018
20:00 Uhr
10.03.2018

Original Sin. A Concert

Susanne Sachsse & Xiu Xiu
Konzertperformance
FFT Kammerspiele
19 €/ 11€ (erm.)

Eine wahre Geschichte: Während die DDR ihre antifaschistische Schutzmauer um Berlin errichtet, gelingt es Luise Brand, ein majestätisches Haus in einem kleinen Dorf in Thüringen zu bauen, wo sie mit ihrem älteren Ehemann, ihrem jüngeren Liebhaber, zwei Töchtern und zwei Hunden zusammenlebt. Verhältnisse, die gegen die sozialistischen Moralvorstellungen verstoßen. Später ist die Mauer weg, Luise Brand tot, die DDR gescheitert. Das Haus aber lebt. Die Schauspielerin Susanne Sachsse transformiert die Geschichte ihrer Bewunderung und Verachtung für ihre Großmutter Luise Brand zu einer Konzertperformance. Mit selbst geschriebenen Liedern, außergewöhnlichen Performer*innen und Musiker*innen wie Vaginal Davis und Jamie Stewart erschafft sie ein glamouröses, mysteriöses Memorial: Sexy, queer, dark!

 

Mit: Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Angela Seo, Marc Siegel, Jamie Stewart. Musik: Xiu Xiu. Konzept / Texte: Susanne Sachsse. Bühne/Kostüme: Jonathan Berger mit Şenol Şentürk, Gesine Kaufmann. Video: Ruth Schönegge mit Noam Gorbat. Licht: Jackie Shemesh mit Martin Siemann. Sound: Aaron Ghantus. Makeup: Christian Fritzenwanker mit Yvonne. Assistenz: Richard Gabriel Gersch. Intern: Esme Thompson-Turcotte. Produktionsleitung: Katharina Bischoff. In Kooperation mit: Phil Collins & Tobias Yves Zintel und ihrem Videokunst – und Performanceseminar der Academy of Media Arts in Köln: Panorama Image: Marios Pavlou, Karen Zimmermann. Moving Image / Animation: Peter Haas, Julia König, Levin Krasel, Thomas Lambertz, Danila Lipatov, Jonathan Omer Mizrahi, Max Mauro Schmid, Walter Solon, Nicolai Szymaski. 3D Print/Photo of Bust of Luise Brand (Poster): Thomas Lambertz. Studio Sequence Directors: Miriam Gossing, Lina Sieckmann.Studio Sequence DOP: Christian Kochmann. Eine Produktion von Susanne Sachsse, Jonathan Berger und Xiu Xiu in Kooperation mit silent green. In Koproduktion mit dem Goethe-Institut (Internationaler Koproduktionsfond) und den Münchner Kammerspielen. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

 

Susanne Sachsse ist Schauspielerin und Mitbegründerin des art collective CHEAP. Sie hat in Theater-, Film- und Kunstkontexten u.a. mit Yael Bartana, Zach Blas, Phil Collins, Bruce LaBruce und Vegard Vinge / Ida Müller gearbeitet. Beim Internationalen Filmfestival in Guadalajara/ Mexiko 2017 erhielt sie den Queer Icon Award. Jamie Stewart ist Kopf der kalifornischen experimentellen Noise Pop Band Xiu Xiu. Susanne Sachsse und Xiu Xius gemeinsame Arbeit „The Magic Flute. An Opera in Six Steps“ wurde 2015 zum Best Art des Jahres von der New York Times gewählt.