9:45 Uhr
25.06.2021
9:45 Uhr
24.06.2021

Schulausflug – Ein Audiowalk zurück in die Schule

ab 8 Jahren
imaginary company
Live-Film-/Audiowalk
Ort: Realsschule Friedrichstadt // Treffpunkt: Eingang FFT Kammerspiele, Jahnstr. 3
Sprache: Deutsch / Dauer: 110 Min.
16€/10€ und Anmeldung für Schüler*innengruppen unter jungesfft@fft-duesseldorf.de

Ticket jetzt kaufen

Da die Performance größtenteils draußen stattfindet, Maske getragen werden kann und der Mindestabstand zu jeder Zeit eingehalten wird, ist kein negativer Coronatest (sowie Genesenen bzw. Geimpften Bescheinigung) nötig


Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen sie nun wieder alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich? Alle? Im Klassenzimmer? Nix da! Heute ist Schulausflug. Vorhang auf! Wir packen die Hefte weg und unternehmen eine Expedition an den Ort, zu dem man früher nicht wollte und in den man heute nicht darf.

In einer Live-Film-/Audiowalk-Adaption der Performance „Schulausflug“ verwirbeln sich Stundenplan, Abenteuerfilm und Expedition. imaginary company nimmt Publikum aller Altersstufen mit zur Erkundung der Schule. Durch den Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote wagen wir uns vor in unbekannte Gefilde der Düsseldorfer Realschule Friedrichstadt und wissen nicht, was uns dort erwartet. Ein heimgesuchtes Schloss? Geister der Vergangenheit? Eine Ausgrabungsstätte? Ein Monster? Oder vielleicht doch das Tor zum verlorenen Schatz des Bildungssystems? Doch die Expedition ist gefährlich – während die Performer*innen sich in die Tiefen der Schule vorwagen, verfolgt das Publikum dieses Unterfangen per Live-Schaltung vom Schulhof aus.

 

Die Performancegruppe imaginary company bildete sich am Mousonturm Frankfurt. Die fünf Künstler*innen fanden durch eine gemeinsame Fragestellung zusammen: Wie lässt sich anspruchsvolles politisches Theater für Kinder und Jugendliche realisieren? Theater, das Zuschauer*innen und Spieler*innen ernst nimmt und dennoch empathisch bleibt. Die resultierenden Arbeiten begreifen sich nicht als Theater nur für junges Publikum, sondern als Theater für alle.


imaginary company
Die Performancegruppe imaginary company verfolgt eine zentrale Fragestellung: Wie lässt sich anspruchsvolles politisches Theater für Kinder und Jugendliche realisieren, das diese als Zuschauer*innen und Spieler*innen ernst nimmt und dennoch empathisch bleibt? Die Gruppe bildete sich im Rahmen der Residenz next generation workspace 2017/18 am Mousonturm Frankfurt. Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski und Anja Schneidereit bringen verschiedene Theaterhintergründe mit: Von emanzipatorischen Performances und Diskurstheater über multimediale Installationen und Hörspiele bis hin zu Erzähltheater für junges Publikum. Ihre Arbeiten begreifen sich nicht als Theater nur für junges Publikum, sondern als Theater für alle. „Schulausflug” wurde 2020 als Heimspiel zum Festival Starke Stücke in Frankfurt eingeladen und 2021 zum Theaterfestival „Augenblick Mal!“ nach Berlin.
Von und mit
Konzept: Ossian Hain, Anne Kapsner, Anne Mahlow, Arthur Romanowski. Anja Schneidereit. Performance: Ossian Hain, Anne Mahlow, Arthur Romanowski, Anja Schneidereit. Ausstattung (Original): Nora Schneider. Produktionsleitung (Original): Anja Schneidereit. Technik (Original): David Hoffmann, Jost von Haarleßem. Technik (FFT): Malte Lehmann. Dramaturgie: Nele Beinborn (Mousonturm Frankfurt)
Credits
Koproduktion: FFT Düsseldorf. Gefördert im Rahmen von Take-off: Junger Tanz Düsseldorf, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Take-off: Junger Tanz ist eine Kooperation Düsseldorfer Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen unter der Gesamtleitung des tanzhaus nrw.