Stichwort: 20 Jahre FFT

釈迦ヶ池 (Shakagaike) – Der Buddha-Teich

Im Rahmen der Nippon Performance Nights Vol.7
25. Sep 2019 - 20:00 Uhr
Performance


Wer muss sich wann entschuldigen? Eigens für die FFT-Serie „Nippon Performance Nights“ entwickelt der japanische Regisseur Jun Tsutsui ein Stück über berühmte historische und heutige Missverständnisse zwischen Japaner*innen und Deutschen.

釈迦ヶ池 (Shakagaike) – Der Buddha-Teich

Im Rahmen der Nippon Performance Nights Vol.7
27. Sep 2019 - 20:00 Uhr
Performance


Wer muss sich wann entschuldigen? Eigens für die FFT-Serie „Nippon Performance Nights“ entwickelt der japanische Regisseur Jun Tsutsui ein Stück über berühmte historische und heutige Missverständnisse zwischen Japaner*innen und Deutschen.

釈迦ヶ池 (Shakagaike) – Der Buddha-Teich

Im Rahmen der Nippon Performance Nights Vol.7
28. Sep 2019 - 20:00 Uhr
Performance


Wer muss sich wann entschuldigen? Eigens für die FFT-Serie „Nippon Performance Nights“ entwickelt der japanische Regisseur Jun Tsutsui ein Stück über berühmte historische und heutige Missverständnisse zwischen Japaner*innen und Deutschen.

Training für politische Vorstellungskraft: Posthumane Solidaritäten

30 Stunden Immersives Training
20. Sep 2019 - 18:00 Uhr
Immersives Training


Lässt sich Solidarität physisch antrainieren? Die Berliner Philosophin und Performancekünstlerin Siegmar Zacharias lädt zu einem 30-stündigen Happening ein, in dem wir gemeinsam erforschen, was Solidarität heute sein könnte. Poet(h)ik – Yes, we can!

Training für politische Vorstellungskraft: Posthumane Solidaritäten

30 Stunden Immersives Training
21. Sep 2019 - 00:00 Uhr
Immersives Training


Lässt sich Solidarität physisch antrainieren? Die Berliner Philosophin und Performancekünstlerin Siegmar Zacharias lädt zu einem 30-stündigen Happening ein, in dem wir gemeinsam erforschen, was Solidarität heute sein könnte. Poet(h)ik – Yes, we can!

THYESTES BRÜDER! KAPITAL

anatomie einer rache
11. Sep 2019 - 20:00 Uhr
Performance


Zwei Brüder ringen um Macht, verstricken sich immer weiter in einen Zyklus aus Gewalt und Rache. Claudia Bosse inszeniert Senecas «Thyestes» in der Übersetzung von Durs Grünbein als begehbare Raumchoreografie für die Botschaft am Worringer Platz. Die Gewalt des antiken Mythos findet sich wieder in der Zirkulation von Menschen, Kapital, Waren, Macht und Geschichte.


Tags & Themen

20 Jahre FFT AGORA Theater Ans Eingemachte - Jan+Feb 2020 Auf die Nerven Billinger & Schulz CCSII Deutsche Oper am Rhein Eve of Destruction half past selber schuld Hannah Biedermann Impulse Theater Festival Ives Thuwis Jugendliche Junges Publikum Kinder Konzert Konzerte Kultur-Frühstück Laut- und Gebärdensprache machina eX Musik-Theater Neue Regeln - Neues Spiel Nippon Performance Night Nippon Performance Nights Nora Von der Mühll ON/LIVE ON/LIVE2019 Performance Premiere Rotterdam Presenta SeTA Showcase Silvester Solidarität Spielarten Spielzeiteröffnung 2018/19 Stadt als Fabrik subbotnik Sven Heubes Tanz Tanz-Performance Theater Verbündet euch! west off Zaubershow