west off vom 9. bis 11.1.2020

Die Zukunft: Vor uns die Klippe – Abgrund oder Absprung?

 

west off, die gemeinsame Plattform des theaterimballsaal Bonn, der studiobühneköln und dem FFT, erschließt das Theater der nächsten Generation. Mit subversiver Kraft entwickeln drei junge Kollektive aus NRW eigene Regeln für den Blick auf die Gegenwart: In der komödiantischen Selbstdiagnose All I Need gibt sich das kollektiv.plakativ dem Konsumrausch hin – bis zum unausweichlichen Kater samt Ernüchterung. Die Gruppe äöü entdeckt im Innenleben eines Staubsaugerbeutels die Partitur einer Operette. Als Archiv unseres Alltags schwebt der Staub über den großen Fragen von Form, Inhalt, Kitsch, Kunst, Magie und Wissenschaft. Still Standing von Locu&Ruth bezieht Stellung. Die beiden Performerinnen öffnen das filmische Archiv ihrer „Stand-Ins“ im Hambacher Forst, in Industriebrachen, einem Flussbett und an anderen Orten. Auf der Bühne ziehen sie die Zuschauer*innen mit diesem Material und ihrer Minimal-Art-Choreografie in ihren Bann.

 

Das west off-Programm am FFT wird ergänzt um zwei bemerkenswerte Positionen junger Künstlerinnen: Nora oder ein Altenheim, der Schweizer Beitrag zur internationalen Plattform „Freischwimmen“, überträgt Ibsens Ikone der Emanzipation an den Ort des Lebensabends. Saskia Rudat, west-off-Teilnehmerin 2015, stellt in ihrer Solo-Performance Defining (i) dentity komisch und klug die starren Geschlechterrollen in Frage. Anlässlich der 10. Ausgabe von west off – Theaternetzwerk Rheinland diskutieren außerdem am 11.1. Künstler*innen, Veranstalter*innen und Förder*innen über neue Ästhetiken und nachhaltige Kollaborationen.


Programm

 

kollektiv.plakativ

All I Need

oder „Das ist das Gleiche nur in Gold“

 

Haben Haben Haben! Was wir alles brauchen sollen und haben wollen sollen! Rasant und komödiantisch nimmt das kollektiv.plakativ Kauf- und Konsumrausch aufs Korn. Überdreht bis zum Kater danach. War das alles? Ist da nicht mehr im Leben?

 

Performance

Do 9.1.2020, 19.30 Uhr, FFT Juta

Tickets

 

äöü

Aus dem Innenleben eines Staubsaugerbeutels

 

Staub ist überall. Egal, wie oft wir ihn entfernen – er kommt immer wieder zurück. Zwischen Performance, Installation und Operette entdeckt das junge Kollektiv äöü im ganz Kleinen die ganz großen Fragen. Ein Staubsauger-Konzert, eine Operette, Kitsch und Komik am Fließband.

 

Performance

Fr 10.1.2020, 19.30 Uhr, FFT Juta

Tickets

 

Locu&Ruth

Still Standing

 

Rumstehen, minutenlang. Kaum Bewegung. Kein Ton. Was so einfach und eintönig klingt, wird bei Locu&Ruth zu einer intensiven Seh-Erfahrung. Zwei Frauen stehen für etwas ein, haben einen Standpunkt und stehen mit beiden Beinen auf dem Boden. Sehenswert!

 

Performance

Sa 11.1.2020, 19.30 Uhr, FFT Juta

Tickets

 

Saskia Rudat

Defining (i) dentity olo dentity oio dentity (I) dentity

 

Blau – Rosa. Hose – Rock. Autos – Puppen. Keine Angst, haben wir alles überwunden. Wirklich? Angetrieben von profundem Kopfschütteln verhandelt die Performance binäre Geschlechterboxen und Sexualitätsmythen mit viel Humor, Persönlichkeit und Rock’n‘Roll.

 

Performance

Sa 11.1.2020, 21 Uhr, FFT Juta

Tickets

 

Follow Us

Nora oder ein Altenheim

 

Die Gruppe Follow Us holt Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzt sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

 

Performance

Do 9. + Fr 10.1.2020, 21 Uhr, FFT Juta

Tickets

 

FFT Düsseldorf & Cheers for Fears
NACHWACHSEN? – Initiale Förderung in den freien darstellenden Künsten

 

Was ist eigentlich künstlerischer Nachwuchs? Wächst er automatisch – und wohin? In NRW gibt es zahlreiche erfolgreiche Initiativen zur Förderung einer jungen Generation der freien darstellenden Künste. Was bedeuten solche Programme für Künstler*innen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen?

 

Arbeitsgespräch

Sa 11.1.2020, 17 Uhr, FFT Juta


Tickets

Tickets gibt es für 16€/10€ (erm) im Ticketshop und unter tickets@fft-duesseldorf.de